Letzter Update 30.9.97, 29.11.00, 28.1.03, 5,6.13

Logo Ingenieurbüro Müller

Thermographie in der Technik

Die meisten Schadensfälle in der Technik kündigen sich durch Wärmeentwicklung an. Egal, ob es sich um Haarrisse in Leiterplatten, Kriechkontakte, Kontaktkorrosion an Klemmen oder Schaltern oder um den Verschleiß irgendwelcher beweglicher Lager handelt.

Wird die Wärmeentwicklung nicht rechtzeitig bemerkt, kann es insbesondere in der Industrie zu sehr teuren Produktionsausfällen kommen. Werden sie bemerkt, kann der drohende Schaden meist im Rahmen normaler Wartungsintervalle gleich mitbehoben werden.

Bei der Produktentwicklung entzieht sich eine Lebensdauerabschätzung häufig deshalb einer Vorhersage, weil die Lastfälle zu schwierig zu ermitteln sind. Wärmebilder an Prototypen im Praxistest liefern in solchen Fällen oft die einzigen verläßlichen Grundlagen für die gewünschte Vorhersage.

Maschinen müssen oft gezielt gekühlt und auf einer Nenntemperatur gehalten werden. Diese Regelung übernimmt typischerweise ein Wärmefühler oder Thermostat, der an einer bestimmten Stelle angebracht wird. Aufgrund der Strömungsverhältnisse (Wirbel, Staus durch Verunreinigungen, Blasenbildung...) des Kühlmediums kommt es jedoch immer wieder vor, daß der Wärmesensor an der falschen Stelle plaziert wird; an einer Stelle also, die für die gesamte Maschine nicht repräsentativ ist. Das führt dann immer wieder zu unerklärlichen Vorkommnissen wie erhöhten Energieverbrauch, Verschleiß und vorzeitige Ausfälle. Mit der Thermographie lassen sich die richtigen Punkte für einen Wärmefühler trotz im Detail unbekannter Strömungsverhältnisse meist sehr schnell lokalisieren. Darüberhinaus fallen ungünstige Strömungsverhältnisse i.d.R. auf, so daß noch vor der Freigabe bzw. vor Serienbeginn für Abhilfe gesorgt werden kann. Sehr teure Garantieansprüche können somit vermieden werden.


Das 7-Tage-Wetter für Südbayern ist insbesondere für die Gebäudethermographie wichtig Falls die Gebäudeisolierung vermessen werden soll: Kein Regen, Schneefall, Nebel, Wind, Temperatur unter +5°C (+7°C, wenn die Innentemperatur entsprechend erhöht wird), keine direkte Sonneneinstrahlung
Eingangsseite Thermografie
Rohrbruch- und Lecksuche
Thermographie am Bau
Thermographie in der Medizin
Beispiele für Thermographie-Bilder (157 kB jpg-Format)
E-Mail an das Ingenieurbüro Müller, Ingolstadt
Zurück zur Homepage-Titelseite Ingenieurbüro Müller

Ingenieurbüro Christoph Müller, Weisbergerstr. 8, 85053 Ingolstadt, Tel. 0841/61883, Fax 0841/62004, im Ingolstädter Telefonbuch auch unter "Thermografie" zu finden. Christoph.Mueller@astrail.de